Physiotherapied im Schützengarten, Lustenau

Behandlung

Professionelle Physiotherapie bringt Ihre Gesundheit ein Level höher. Die richtige Physiotherapie Ihr Wohlbefinden ab der ersten Behandlung. Unsere professionellen Physiotherapeutinnen beraten Sie gerne.

Manualtherapie

Die manuelle Therapie dient in der Medizin der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie ist der von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführte Teil der Manuellen Medizin (aus Anlage zum Vertrag gemäß §125 SGB V über die Versorgung mit physiotherapeutischen Leistungen) und beinhaltet Untersuchung und Behandlungstechniken. (Wikipedia/Manualtherapie)

CRAFTA

CRAFTA (auch kraniale oder kraniofaziale Manualtherapie) ist Assessment und Behandlung durch passive Bewegungen (Bewegungen durch den Therapeuten ausgeführt) des Schädels und des Gesichtknochen. (CRAFTA.org)

Osteopathie

Die Bezeichnungen Osteopathie, osteopathische Medizin und osteopathische Behandlung beschreiben im Bereich der Alternativmedizin verschiedene Krankheits- und Behandlungskonzepte. (Wikipedia/Osteopathie)

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (ML od. MLD) ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) zur Behandlung von Lymphödemen. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben. (Wikipedia/Lymphdrainage)

Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie wird als ein Bereich der Physiotherapie beschrieben, der zur nationalen, zukunftsorientierten Gesundheitsförderung und deren Ansprüchen beitragen kann, um so die steigende politische Gewichtung der Gesunderhaltung der Bevölkerung durch sportliche Aktivität zu fördern. (Wikipedia/Sportphysiotherapie)

Beckenbodentraining

Beckenbodentraining (auch als Beckenbodenreha) dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren. Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung der Beckenbodenmuskulatur und dient somit etwa der Vorbeugung und Behandlung einer Harninkontinenz infolge Beckenbodenschwäche und Überlastung der Schließmuskeln.[4]

Mit Beckenbodentraining, vor allem in Kombination mit einer medikamentösen Therapie, konnte in einer Studie eine deutliche Verbesserung der weiblichen Belastungsinkontinenz nachgewiesen werden.

Beckenbodentraining kann Männern und Frauen mehrfache Orgasmen ermöglichen. Eine weitere Studie bestätigt die weithin vertretene These, dass Beckenbodentraining positive Wirkung auf die Orgasmusfähigkeit der Frau erzielt.

Daneben hat Kegel bereits 1952 die Behandlung von vorzeitiger Ejakulation beim Mann mit Hilfe des Beckenbodentrainings systematisch untersucht und die Erfolge dokumentiert. (Wikipedia/Beckenbodentraining)

Elektrotherapie

Elektrotherapie oder Elektromedizin ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin und in der physikalischen Therapie. Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstrom­therapie oder Feinstromtherapie benutzt. (Wikipedia/Elektrotherapie)